Nordbahnhof

Wettbewerb 2011Wettbewerb 2011

 

Das Grundmuster des Gründerzeitblock mit seinen urbanen Qualitäten (Verdichtung-Orientierung-Stadt der kurzen Wege) soll übergeführt werden in einen neuen Typus: den aufgelösten Block. Die Blöcke entlang der Bahn werden konsequent nach Süden geöffnet, alle übrigen werden durch ein Regelwerk zu „intelligenten“ Blöcken: flexibel und anpassbar. Als verbindender Grünraum des neuen Quartiers wird die Bahntrasse beidseitig von den Triangle Gärten gefasst. Das Zurücknehmen der Bebauungsstruktur entlang der Bahntrasse ermöglicht das Gestalten einer abwechslungsreichen Promenade. Dieser Grünzug bietet Schutz für die anstehenden Wohn- sowie Bürogebäude und eine Vielfalt an Freiraumangeboten für seine Bewohner und Nutzer.

 

Bezeichnung
Nordbahnhof
Jahr
2011
Ort
Wien, A
Funktionen
Städtebau
Verfahren
zweistufiger, offener, EU-weiter, anonymer städtebaulicher Ideenwettbewerb
Ergebnis
-