Pradl-Ost

Wettbewerb 2013, 2. Stufe

Städtebauliche Strategien

1. Maximierung des gemeinschaftlichten Freiraumes ? Bebauung an den Rand legen. Es entsteht ein großer, zusammenhängender Nutzgarten für alle, die Allmend

GEMEINSIN UND IDENTITÄT

2. Abnehmende Dichte vom Rand zur Mitte. Aufweitung des Freiraumes nach oben durch Definieren eines Lichtraumprofiles der Bebbauung. Durch Staffelung der Geschoße entstehen zum Freiraum hin begrünte Terrassen.

3. Öffnen und Anpassen:

An das bestehende Stadtmuster anpassen, Bebauung öffnen und Wege durchlegen. Aussen urban ? Innen dörflich und kleinteilig

Bezeichnung
Pradl-Ost
Jahr
2013
Ort
Innsbruck, A
Funktionen
Städtebau
Verfahren
geladener Wettbewerb
Ergebnis
2. Stufe