Dresdnerstraße

Wettbewerb 2015, 3.PreisWettbewerb 2015, 3.Preis

LEITIDEE

 

Die Lage des Bauplatzes zwischen ehemaligen Nordwestbahnhof und Dresdnerstraße ist geprägt von Gewerbe und Infrastruktur der Bahn. In dieser Umbruchphase sollte die neue Bebauung einen Bezug zu den alten Ziegelgebäuden und –hallen der Umgebung herstellen. Die beiden Baukörper sollen über ihr Fassadenmaterial aber auch durch ihr architektonisches Gepräge und die Struktur an die diese  Epoche erinnern. Umlaufende Bänder aus Klinkerziegeln knüpfen an die industrielle Prägung des Quartiers an. Gleichzeitig wird, zumindest im Sockelbereich (D90), eine nutzungsoffene Struktur mit ausreichend Raumhöhe und frei von tragenden Wänden, angeboten, die es erlaubt, auch auf künftige Entwicklungen zu reagieren. Büro, Gewerbe, Creative Industries, Loft-Wohnen ….alles ist hier möglich!

 

Baukörperstellung und Form

Der Baukörper des 80 m Hochhauses bildet exakt die verschattungsoptimierte Geometrie des 2 h Schatten ab. Es entsteht eine aufgefächerte Form, die sich Richtung Süden und künftiger

„Grünen Mitte“ hin öffnet und so die Sonnenstunden maximiert. Zur Dresdnerstraße hin wird die vorherrschende Höhe des Stadtsockel respektiert und auf einen Hochpunkt auch am Bauplatz D 84 verzichtet. Eine städtebaulichen Wiederhall des Hochhauses auf D90 findet sich jedoch an der hinteren Ecke des Gebäudes 84 an der verlängerten Traisengasse. 

 

Grüne Terrassen

Das Defizit an Freiflächen am Bauplatz soll durch Terrassierung des Sockelgebäudes kompensiert werden. Abgeschirmt zur Dresdner Straße treppt sich das Sockelgebäude Richtung Süden und Westen ab. Die so gebildeten Grünen Terrassen kommen zu einem großen Teil dem Kindergarten zu Gute. Die Freiflächen für die Wohnungen liegen auf dem intensiv begrünten Dach des Sockelgebäudes (D90) bzw. auf dem Dach des Supermarktes (D84).

 

Gestapelte Gärten

Der Polygonzug der Grundrissfigur des Hochhauses bricht Richtung Norden auf (Kahlenberg- und Donaublick!), um Licht in den innenliegenden Erschließungskern zu bringen. An dieser Stelle befinden sich über die Geschoße verteilt die sog. Gestapelten Gärten: Baumpflanzungen in den nach Innen gezogenen über 3 Geschoße reichenden Terrassen. Gleichzeitig befinden sich hier die Gemeinschaftsräume für die Mieter.

Bezeichnung
Dresdnerstraße
Jahr
2015
Ort
Wien 20
BGF
44.800
Funktionen
Mischnutzung
Verfahren
gesetzt
Ergebnis
3. Preis